57 Zentimeter mehr Weber

10. Februar 2019

Anfang Februar war es soweit. In der Homebase des Mostviertler Grillrudels wurden von Florian Ripperl gegrillt. Nichts Außergewöhnliches denkt ihr euch jetzt, dass macht er doch regelmäßig? Aber nicht mit dem Tenneker Ringaufsatz, der den Weber Kugelgrill in einen Smoker-Turm verwandelt. Auf euren Wunsch kommt hier nun sein Erfahrungsbericht nach dem ersten Test des Produktes.

Der Grund für den Kauf des Ringaufsatzes von Hornbach war, eine weitere Etage für den Weber 57 zu bekommen. Im Packet enthalten sind der Ringaufsatz, ein Grillrost, eine Wasserschale und eine Vorrichtung zum Räuchern von Fisch. Schon beim Zusammenbauen des Ringes musste ich feststellen, dass die beiliegenden Muttern nicht ganz passten. Die Türe war dadurch sehr wackelig. Zum Glück hatte ich vier passende Muttern in der Werkstatt. Mit diesen dazwischen geschraubt saß alles fest.

Für den ersten Test des Aufsatzes landeten Spare Ribs am Grill. Dank der zweiten Ebene konnte ich auf den Ripperlaufsatz verzichten. Die Ribs fanden großzügig ihren Platz am Rost. Die Räucherphase zeigte ein weiteres Manko des Produktes. Zwischen den Ringen trat an der Rückseite doch einiges an Rauch aus. Vor dem nächsten Gebrauch werde ich hier mit einem Ofendichtungsband nachjustieren.
Nichts desto trotz verlief der Test durchwegs positiv. Und dies obwohl es am Tag des Testes nur um die 1°C Außentemperatur hatte. Der Grill hielt die Temperatur über den Zeitraum von sechs Stunden ohne Probleme. Die Ribs hatten genug Rauch abbekommen und waren anschließend schnell verputzt!

Mein Fazit: Für 80,49 € bekommt man eine gute Erweiterung für seinen Griller. Dies war mir wichtig, da ich sehr gerne mit meinem Kugelgrill arbeite. Ich würde mir diesen Aufsatz wiederkaufen, auch wenn man ein bisschen nachbessern muss. Er erfüllt seinen Zweck und sein Preis ist mehr als angemessen.